• 12. - 14. August 2022
  • Maimarktgelände Mannheim

29. Juli 2022, von Dominique Schroller

Zaumlos und Zirsensik lernen

Verschiedene Webstars zeigen in einem gemeinsamen Training, worauf sie bei Zirzensik und Freiheitsdressur besonderen Wert legen. 

Julia Steinbrecher ist mit ihren Mini-Ponys ebenfalls dabei. 

© Equitana

Ohne Sattel und Zaumzeug am Strand zu galoppieren oder dem eigenen Pferd das Kompliment beizubringen - davon träumen viele Reiter.  Doch der Weg in die Freiheit wirft auch Fragen auf. Welche Regeln im Miteinander gelten sollten, wann der richtige Zeitpunkt ist, um auf Sattel und Trense zu verzichten und wie sich Zirkuslektionen mit verschiedenen Übungen erarbeiten lassen, das zeigen eine Reihe von Nachwuchstrainerinnen bei einer gemeinsamen Einheit in Mannheim. 

Die Protagonisten

Auf Leichtigkeit und Fairness legt Malika Mayr bei der Arbeit mit ihren Pferden besonders viel Wert. Sie nutzt das freie Reiten vor allem, um ohne Druck gymnastizierende Dressurlektionen abzurufen und darüber Elastizität und Geschmeidigkeit zu fördern. Wie ihr das gelingt, zeigt sie am Freitag, 12. August, ab 12 Uhr. 

Anschließend demonstriert Annika Viecenz, dass sie auch im Westernsattel gut auf Hackamore und Kandare verzichten kann. Stattdessen ist die Vorjahressiegerin im Zaumlos -Cup lieber mit dem Halsring unterwegs. Sie erläutert die Vorteile und gibt Tipps für die ersten Schritte. 

Emilia Schlotterbeck tauscht ebenfalls gerne mal Trense und Kandare gegen den Halsring. Sie ist damit allerdings im klassischen Dressurviereck unterwegs. Anschaulich erklärt sie, wie verschiedene Lektionen auch ohne direkte Verbindung zum Pferdemaul gelingen und wo die Vorteile dieser Trainingsarbeit liegen. 

Zirkuslektionen sind das Steckenpferd von Anja Mertens. Mit ihrem Welsh B-Wallach Solido ist sie ein starkes Team. Wie sie sich zusammen Spanischen Schritt, Steigen und Ablegen erarbeitet haben und welche Übungen sich zur Vorbereitung besonders gut eignen, zeigen sie in Mannheim. 

Mit Freiarbeit und Tricks setzt auch Julia Steinbrecher ihre Mini-Ponys in Szene. Sie gibt Einblicke in verschiedene Ausbildungsschritte und demonstriert, wie sie selbst mit ihren Tieren arbeiten und ihnen Neues beibringt. 

Die Lehrstunde zum Thema Freiheitsdressur am Freitag, 12. August, zwischen 12 und 13 Uhr ist im Tagesticket inbegriffen.