1. Februar 2022, von Dominique Schroller

Wie Reiten mit Leichtigkeit gelingt

Uta Gräf steht für eine variantenreiche Dressurausbildung und pferdegerechte Haltung. Warum beides wichtig ist, erklärt sie in einer Lehrstunde presented by LEXA meets  equiXTREME am 11. April auf der Equitana. 

© Equitana
Uta Gräf steht für ein variantenreiches Training auf motivierten Pferden. 

Scheinbar mühelos tanzen ihre Pferde durch das Viereck und Uta Gräf sitzt mit einem Lächeln im Sattel. Die Ausbilderin mit dem pfälzischen Dialekt und dem blonden Wuschelkopf eine neue Leichtigkeit in den Dressursport gebracht. Für die 52-Jährige ist Reiten ein Glücksgefühl und genau das möchte sie auch jedem ihrer Schüler vermitteln. Die Harmonie zwischen Reiter und Pferd steht für sie immer an erster Stelle. Wie sie dieses Ziel erreicht, vermittelt die erfolgreiche Grand Prix-Reiterin am Montag, 11. April in einer exklusiven Lehrstunde auf der Equitana. 

Pferdegerechte Haltung

Am Beispiel ihrer Schüler erläutert Uta Gräf, warum ihr leichte Hilfen und viel Abwechslung in der täglichen Arbeit so wichtig sind. Denn sie steigt nicht nur selbst stets motiviert auf, auch ihre Pferde haben sichtlich Freude an jeder Bewegung. Sie dürfen sich nach einer anstrengenden Aufgabe immer mal wieder dehnen oder eine Schrittpause machen, müssen eine Lektion auch mal nur im Ansatz absolvieren, genießen ein sehr variantenreiches Training und eine artgerechte Haltung. Denn auch das Freizeitprogramm gehört für Uta Gräf zur Ausbildungsphilosophie: Pferde müssen bei ihr auch einfach mal Pferde sein dürfen - Schlammbad inklusive. 

Arbeit am Langzügel

Unterstützung bekommt Uta Gräf dabei von ihrem Partner Stefan Schneider  - nicht nur bei der täglichen Arbeit auf dem gemeinsamen Gut Rothenkircherhof, sondern auch bei der Equitana. Dort demonstriert und erläutert der erfolgreiche Working Equitation-Reiter das Training am Langzügel. Das setzt er bei den Dressurpferden ganz gezielt zur Gymnastizierung im Viereck, aber auch bei Ausflügen ins Gelände ein. Für Uta Gräf und ihre Pferde eine weitere Ergänzung und Erweiterung des eigenen Repertoires. 

Weitere Lehrstunden auf der Equitana

Noch mehr über Uta Gräf und ihre kreative Dressurausbildung erfahrt Ihr in unserem Podcast. Geballtes Wissen von zwei Olympiasiegern erwartet Euch auch am Dienstag, 12. April auf der Equitana. Isabell Werth zeigt in einem offenen Training, worauf es ihr im Viereck ankommt und Julia Krajewski richtet den Fokus auf das richtige Augenmaß im Gelände. 

Die Lehrstunden sind als Teil des Tagesprogramms im Messeticket inklusive. Karten für die Equitana sind im Ticketshop erhältlich.