LOUVEN Working Equitation-Cup

Working Equitation-Cup

LOUVEN Working Equitation-CupVon der traditionsreichen Hütearbeit der Rinderhirten in Südeuropa zum modernen, internationalen Turniersport - auch in Deutschland findet Working Equitation immer mehr Fans. In den verschiedenen Teildisziplinen dieser anspruchsvollen Sportart sind Tempo, Harmonie, Rhythmus und Geschwindigkeit gefragt!

Im Wettkampf stehen die vier Disziplinen Dressur, Trail, Speedtrail und Rinderarbeit auf dem Programm. Geritten wird häufig auf den südeuropäischen Pferderassen wie Andalusiern, Lusitanos oder Camarguepferden, aus deren Heimatländern die Hirtenarbeit zu Pferd auch ursprünglich stammt.

Auf der EQUITANA präsentieren die Teilnehmer im LOUVEN Working Equitation Cup am Freitag, 24.03.2017 Ausschnitte aus den Wettkämpfen der Working Equitation. Zuerst zeigt jeder Reiter ca. zwei Minuten lang einzelne Elemente einer Dressuraufgabe, danach absolvieren die Teilnehmer verschiedene Trailhindernisse, die im großen Showring aufgestellt sind. Serienwechsel, Galopppirouetten und andere Lektionen der Klasse S gehören dabei zu den Anforderungen. Zum Schluss folgt noch der „Speed Trail". Jeder Reiter muß den Parcours schnellstmöglich überwinden. Nur die Zeit zählt.

absteigend sortieren

Fr, 24.03.2017

16:00 - 16:50 Uhr LOUVEN Working Equitation Cup Halle 6 Großer Ring